Schritt 3

Finanzierung

Verschaffen Sie sich einen Überblick über die finanziellen Spielräume Ihres Betriebs. Planen Sie Modernisierungsanlässe langfristig und verknüpfen Sie diese mit Investitionen in energetische Maßnahmen und erneuerbare Energien.

Die KfW fördert Energieeffizienz in gewerblich genutzten Gebäuden mit dem Programm "Energieeffizient Bauen und Sanieren" (Programm-Nr. 276, 277, 278): Zu den Seiten der KfW

Einen Überblick über alle Förderprogramme des Bundes und der Länder bzw. Regionen finden Sie hier auf den Seiten des BMWi.

Ihr Energieberater berät Sie zu Förder- und Kombinationsmöglichkeiten.

Tipps von der dena und Energieberater Andreas Halboth: 

  • Fragen Sie Ihren Berater auch nach Fördermöglichkeiten und besonders guten Konditionen aus Pilotprojekten (wie das dena-Modellvorhaben), der Industrie oder aus regionalen Fördertöpfen.
  • Verknüpfen Sie "Sowieso-Kosten" mit energetischen Maßnahmen, zum Beispiel die neue Zimmerausstattung mit Innendämmung oder neuen Rohrleitungen. Die Anrechnung von Sowieso-Kosten, macht sich auch positiv in der Bewertung der Wirtschaftlichkeit für Banken.
  • Beziehen Sie Ihren Steuerberater mit ein.

Weitere Möglichkeiten

Ein KfW-Kredit kommt für Sie nicht in Frage? Hier stellen wir Ihnen zwei alternative Finanzierungsmöglichkeiten vor:

Um die Hürde von hohen Investitionen in z.B. eine neue effiziente Heizungsanlage zu überwinden, bietet sich ein Contractingmodell an (abgeleitet vom englischen. Contract: der Vertrag): Die Kosten für die Energieeffizienzmaßnahmen übernimmt der Contractor selbst, wird aber über einen vertraglich geregelten Zeitraum – je nach Modell – an den Einsparungen oder den Verkauf von Energie an den Gewinnen beteiligt.

Informationen zur Finanzierung durch Contracting, zum Beispiel für Installation und Betrieb eines Blockheizkraftwerks, finden Sie hier: http://effizienzgebaeude.dena.de/informationen-loesungen/contracting/.

Viele Leute, z.B. Gäste - „die Crowd“ – investieren in das Hotel. Beim Equity-based Crowdfunding (Crowdinvesting) werden sie mit Gutscheinen oder auch am Gewinn beteiligt.

Auf dem zweiten Netzwerktreffen im Modellvorhaben referierte die Rechtsanwältin und begeisterte Crowdfunderin Sabine Fuhrmann über diese Möglichkeit. Erfahren Sie, wie Sie als Unternehmen davon profitieren können und was Ihre Spender davon haben. Hier geht es zur Präsentation: Was ist Crowdfunding?

Das bekannteste Hotelcrowdfunding-Projekt in Deutschland ist das Weissenhaus Grand Village Resort & Spa. Ein Video dazu finden Sie unter: www.hotelbau.de/video/weissenhaus/

Weitere Schritte

Schritt 4

Planung

Fragen Sie Ihren Energieberater nach guten Fachleuten. Oder beauftragen Sie Ihren Energieberater gleich mit der Steuerung des gesamten Bauvorhabens. Mehr lesen

Schritt 5

Umsetzung und Abschluss

Wichtig ist ein guter Baubegleiter, der die Arbeit der verschiedenen Handwerker prüft und Sie in alle wichtigen Details einweist. Mehr lesen

Schritt 7

Kommunikation

Sie sind ein effizienter und nachhaltiger Betrieb? Dann sagen Sie es Ihren Gästen. Wir zeigen Ihnen, wie. Mehr lesen

Schritt 2

Energieberatung

Der Anfang einer jeden energieeffizienten Sanierung ist die Energieberatung. Der Energieberater analysiert Ihren Betrieb, identifiziert Schwachstellen... Mehr lesen

Schritt 3

Finanzierung

Verschaffen Sie sich einen Überblick über die finanziellen Spielräume Ihres Betriebs. Planen Sie Modernisierungsanlässe langfristig und verknüpfen Sie... Mehr lesen