Schritt 6

Energiemanagement, Monitoring und Controlling

Die Einführung eines Energie-Controllings bewirkt langfristig einen Rückgang der Verbrauchskennwerte. Über Zeiträume von ca. zehn Jahren ergeben sich Einsparungen bis zu 30 Prozent beim Strom und bis zu 60 Prozent bei Wärme.

„Über Zeiträume von ca. zehn Jahren ergeben unsere Auswertungen Einsparungen zwischen 13 und 30 Prozent beim Strom, zwischen 6 und 60 Prozent bei Wärme und zwischen 32 und 54 Prozent bei Wasser.“

Gerhard Petersen, Energieberater mehrerer Hotels im Modellvorhaben

Energie-Monitoring ist die kontinuierliche Messung und Auswertung (Controlling) von Strom- und Wärmeverbrauch. Dies kann zu signifikanten Einsparungen bei Strom und Wärme führen. Im Modellvorhaben werden die Energieverbräuche der energetisch sanierten Hotels im Rahmen der Forschungsinitiative EnOB durch die Bergische Universität Wuppertal mit Förderung durch das BMWi elektronisch erfasst und bewertet.

Zentrale Erkenntnis daraus: Selbst ohne wesentliche Investitionen können dabei Einsparungen erreicht werden. Zur Einsparung tragen die Sensibilisierung der Mitarbeiter für das Thema Energie, die Auswahl effizienter Geräte beim Gerätetausch oder eine Optimierung der Betriebszeiten technischer Anlagen genauso bei wie eine zügige Beseitigung von Störungen und Fehlfunktionen.

 

Weiterführende Links:

Energie-Controlling einfach erklärt

Wer seine Kosten kennt, hat schon gewonnen

Wer seine Kosten kennt, hat schon gewonnen

Heike Marcinek, Leiterin Immobilien und Bauforschung bei der dena, beleuchtet in der Ausgabe 5.2017 der Fachzeitschrift Hotel + Technik den Nutzen von Energiemonitoring in Hotels.

Monitoring sorgt für Durchblick im Betrieb

Monitoring sorgt für Durchblick im Betrieb

Wie viel ihr Auto braucht und ob das viel oder wenig ist, können die meisten auf Anhieb sagen. Doch wie sieht es mit dem Energieberbrauch ihrer Immobilie aus? Lesen Sie hier den vollständigen Fachartikel, der in der Ausgabe 1.2016 von Hotel + Technik erschienen ist.

Weitere Schritte

Schritt 7

Kommunikation

Sie sind ein effizienter und nachhaltiger Betrieb? Dann sagen Sie es Ihren Gästen. Wir zeigen Ihnen, wie. Mehr lesen

Schritt 2

Energieberatung

Der Anfang einer jeden energieeffizienten Sanierung ist die Energieberatung. Der Energieberater analysiert Ihren Betrieb, identifiziert Schwachstellen... Mehr lesen

Schritt 3

Finanzierung

Verschaffen Sie sich einen Überblick über die finanziellen Spielräume Ihres Betriebs. Planen Sie Modernisierungsanlässe langfristig und verknüpfen Sie... Mehr lesen

Schritt 4

Planung

Fragen Sie Ihren Energieberater nach guten Fachleuten. Oder beauftragen Sie Ihren Energieberater gleich mit der Steuerung des gesamten Bauvorhabens. Mehr lesen

Schritt 5

Umsetzung und Abschluss

Wichtig ist ein guter Baubegleiter, der die Arbeit der verschiedenen Handwerker prüft und Sie in alle wichtigen Details einweist. Mehr lesen