Leipzig

Lindner Hotel Leipzig

Das Business-Hotel ist ein modernes Gebäude mit gut gedämmter Hülle. Geplant sind vor allem Invesitionen in die Anlagentechnik.

„Wir wollen durch die Teilnahme am Modellvorhaben die Energieeffizienz unserer Hotelgruppe weiter verbessern.“

Martin Bergmann

Wo früher die Fabrikschlote qualmten und Farben, Metallwaren, aber auch Klaviere hergestellt wurden, treffen sich heute Geschäftsreisende aus aller Welt.

Das Lindner Hotel Leipzig liegt im Leipziger Westen im Stadtteil Leutzsch und verfügt über 170 Zimmer und ein Restaurant. Das 4-Sterne-Hotel, wurde im Jahr 1993 errichtet und ist auf Geschäftsreisen spezialisiert. Dabei profitiert das Hotel auch von seiner zentralen Lage zwischen Leipziger Messe und Innenstadt. 55 Beschäftige kümmern sich um das Wohl der Gäste.  

Auch wenn die in den 1990er Jahre gebauten Gebäudeteile energetisch durchaus noch gut in Schuss sind, hat sich die Lindner Gruppe mit diesem Hotel für die Teilnahme am dena-Modellvorhaben beworben. Denn das Leipziger Hotel eignet sich mit seiner recht guten Gebäudehülle und einer noch zu verbessernden Anlagentechnik insbesondere für den Einsatz von Contracting.

„Wir wollen durch die Teilnahme am Modellvorhaben die Energieeffizienz unserer Hotelgruppe weiter verbessern und uns mit wichtigen Partnern im Bereich Energie in der Hotellerie vernetzen“ betont Martin Bergmann, Fachbereichsleiter Technik bei der Lindner Hotels AG.

Zugleich sollen weitere Effizienzpotenziale insbesondere durch die Mitarbeitersensibilisierung und durch die Umsetzung gering-investiver Maßnahmen gehoben werden. So gibt es in der Hotelgruppe bereits eine interne Energiekampagne „Energy Save“, die bereits zu einer 12prozentigen Einsparung geführt hat. Ein Ansatz, der auch im Modellvorhaben weiter fortgesetzt werden soll. Schließlich hat sich das Lindner Hotel ehrgeizige Ziele gesetzt: Bis 2018 soll der Energieverbrauch für Wärme und Strom um rund 50 Prozent gesenkt werden.

Zum Lindner Hotel Leipzig