Effizient gekühlt

Nicht nur diese Frischetheke wurde im Zuge der Umbauarbeiten durch neue Kühlmöbel ersetzt Foto: dena/ Ingo Heine

Effizient gekühlt

Der Dorfladen Otersen, Teilnehmer am dena-Modellvorhaben „Energieeffizient Handeln“, spart nach Erneuerung seiner Kältetechnik jährlich 2.000 Euro Stromkosten und leistet einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz.

Nach dreitägiger Umbauphase werden die Waren des Dorfladens jetzt besonders effizient und umweltfreundlich gekühlt: Eine moderne CO2-Verbundkühlanlage ersetzt vier Kälteaggregate und versorgt das ebenfalls neue Kühlmobiliar mit der erforderlichen Kälte. Käse, Wurst, Fleisch und Tiefkühlprodukte werden in modernen Kühl- und Tiefkühl-regalen sowie einem neuen Kühl-Bedientresen frisch gehalten und den Kunden präsentiert.

„Das Beispiel des Dorfladens zeigt, dass eine umfassende professionelle Energieberatung Einsparpotenziale identifizieren kann, die vorher nicht absehbar waren“, sagt dena-Teamleiter Christian Müller, „Besonders freut uns, dass der Dorfladen passgenaue Fördermittel nutzt. Erst diese machen die Energiesparmaßnahme möglich.“

Den Ausschlag für die energetische Modernisierung brachte die umfassende Energieberatung durch Energieberater Marcel Riethmüller, der sich ebenfalls im dena-Modellvorhaben engagiert. Die Energieberatung ist Hauptbestandteil des dena-Modellvorhabens Energieeffizient Handeln, in dessen Rahmen unterschiedlichste Handelsimmobilien in ganz Deutschland zeigen, wie Effizienzpotenziale wirtschaftlich erschlossen werden können.

Nähere Informationen zum Modellvorhaben